AntiRa-Einkauf im April schon am Donnerstag!

Hallo,
da der Einkaufstermin im April 2012 auf einen Feiertag fällt, wird der Einkauf einen Tag früher stattfinden: also am Donnerstag, den 5. April um 17 Uhr.
Wir treffen uns direkt im S-Bahnhof Henningsdorf um 16:47 (da kommt die S25 an) auf dem Bahnsteig, oder dann am Supermarkt um 17 Uhr (Berliner Str. 77a in 16761 Hennigsdorf).
Bitte sagt das auch anderen weiter, die es eventuell noch nicht wissen!!! Danke und bis Donnerstag!

Weitere Infos:

Wenn sich jemand neu auf den Einkaufsverteiler setzen möchte, um Einladungen zum Einkauf zu erhalten, einfach eine (leere) Mail an: antiraeinkauf-subscribe (at) lists.riseup.net

Wer sich im Vohinein informieren möchte wie der Antira-Einkauf funktioniert klickt bitte hier.

English:
As the date for shopping is a public holiday, it will take place one day earlier: Thursday, 5th of April at 5pm.
We will meet at S-station Hennigsdorf at 16.47 at the platform or at 5pm at the supermarket (Berliner Str. 77a in 16761 Hennigsdorf).
Please tell it to others who might not know it yet!!! Thanks and see you Thursday!

If you want to get the invitation email send an (empty) email to antiraeinkauf-subscribe (at) lists.riseup.net

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

Gutscheinboykott Sonderseite

http://gutscheinboykott.blogsport.eu

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

PM: Gutschein-Boykott

Für den 1.6.2011 planen die Bewohner_innen des Flüchtlingsheims Stolpe Süd einen Boykott der ihnen monatlich ausgezahlten Wertgutscheine. Das Sozialamt wurde bereits postalisch informiert, dass es die Leistungen für Juni als Bargeld auszahlen soll und die Erniedrigung und Ausgrenzung durch Gutscheine nicht weiter hingenommen werden.

Um diesen Boykott zu unterstützen und unserem Protest gegen das Gutscheinsystem Ausdruck zu verleihen, wird es am 1.6., ab 7 Uhr eine Kundgebung vor dem Flüchtlingslager Stolpe Süd in Hennigsdorf geben. An diesem Tag sollen ab ca. 9 Uhr die Gutscheine für Juni verteilt werden. Treffpunkt für Unterstützer_innen ist 8 Uhr S-Bahnhof Hennigsdorf (Weg). Des Weiteren wird am 3.6. um 15 Uhr eine Kundgebung auf dem Postplatz direkt beim S-Bahnhof in Hennigsdorf stattfinden.
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

Kein normaler Einkauf

**** Achtung Achtung Achtung!!! Großer Streik im Lager Hennigsdorf!!! Dieser Einkauf ist nicht einfach nur ein Einkauf!!!***

*** Ab dem 1. Juni werden die Flüchtlinge im Lager gemeinsam das Gutscheinsystem boykottieren und keine Gutscheine mehr annehmen, um diesem erniedrigenden und stiegmatisierenden System im Landkreis Oberharvel endlich ein Ende zu setzen!***

Dennoch ist es sehr wichtig, das am Freitag, den 3.Juni ein Antiraeinkauf stattfindet, da noch viele Restgutscheine vorhanden sind und jede Form von Bargeld und sonstiger Unterstützung für die Menschen wichtig ist, um die Zeit ohne weitere Leistungen zu überstehen.

***Zusätzlich zum Einkauf wird es eine Kundgebung auf dem Postplatz direkt am S-Bahnhof Hennigsdorf geben, bei der wir gemeinsam das untragbare Sachleistungsprinzip anprangern werden! Beginn ist um 15 Uhr, der Einkauf folgt dann um 17:30 Uhr.
Achtung wichtig: Ziel ist es dieses mal nicht, möglichst viele Gutscheine umzutauschen, sondern mittels der Kundgebung laut und kreativ ein Ende dieser rassistischen Zustände im Landkreis zu fordern. Es ist möglich, dass nicht genug Gutscheine für alle da sind, dafür ist euer Erscheinen umso wichtiger!!!***

Ergo: 3. Juni um 15 Uhr Protestkungebung
um 17:30 Uhr Antiraeinkauf (Bitte wie üblich die ungefähre Summe vorher anmelden: antira.einkauf (at) web.de)

Wenn ihr nochmal nachlesen wollt wie der Antiraeinkauf funktionirt könnt ihr das hier tun.

Antira-Eikauf bei Facebook

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

9th till 11th of June in Berlin: Action days and refugee conference to ABOLISH discriminatory laws against refugees

english version below

9. bis 11. Juni in Berlin: ABOLISH – Aktionstage und Flüchtlingskonferenz. Diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge abschaffen!

ABOLISH: Asylbewerberleistungsgesetz und Residenzpflicht abschaffen – durchbrechen wir die Isolation aus den Lagern heraus – für die Selbstbefreiung der Unterdrückten!


(mehr…)

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

Redebeitrag auf Antirademo in Oranienburg (19.03.2011)

Da hier und heute so viele Menschen zusammen gekommen sind, möchten wir
von U.R.I. – united against racism and isolation – einige Worte sagen,
- an die, die nichts davon wissen;
- und an die, die sich taub stellen.

Flüchtlinge in Deutschland unterliegen diversen restriktiven Gesetzen.
Diese reichen von der sog. Residenzpflicht über Sachleistungs- oder
Gutscheinsysteme und Lagerunterbringung bis hin zu faktischen
Arbeitsverboten.

Dass in Berlin und Brandenburg eine vermeintliche Abschaffung der
Residenzpflicht gefeiert wird, zeigt nur die fehlende Auseinandersetzung
mit dieser nicht stattfinden Lockerung. Auch heute ist es Flüchtlingen
untersagt den ihnen zugewiesenen Landkreis ohne Genehmigung der
Ausländerbehörde zu verlassen. Auch wenn diese sog. „Urlaubsscheine“
jetzt freigiebiger ausgestellt werden sollen wurde effektiv keine
Veränderung bewirkt. Einerseits wird von Flüchtlingen immer noch
erwartet, dass diese bittend angekrochen kommen um bspw. das
nahegelegene Berlin zu besuchen, andererseits werden die
„Dauerurlaubsscheine“ weiterhin rund 85% der geduldeten Flüchtlinge in
Oberhavel vorenthalten. Die Ausländerbehörde beruft sich dabei auf eine
der Ausschlussregelungen, welche besagt, dass Personen, die nicht bei
der Passbeschaffung aktiv mitgewirkt haben, diese Lockerung nicht
zugutekommt. Dabei wird völlig außeracht gelassen, dass Menschen bei
Vorliegen eines Passes des Fluchtlandes in dieses abgeschoben werden.
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

22.03. Demonstration: Menschenwürde für Alle – auch in Oberhavel!

Demonstration für die Menschenwürde von Flüchtlingen in Hennigsdorf am 22. März geplant / Bundesweiter Aktionstag gegen das Asylbewerberleistungsgesetz

Anlässlich eines bundesweiten Aktionstages gegen das Asylbewerberleistungsgesetz werden Bewohner_in-nen des Flüchtlingslagers in Hennigsdorf gemeinsam mit Unterstützer_innen auf die Strasse gehen.
Patricia Boku aus dem Lager in Hennigsdorf erklärt das Anliegen der Demonstration: „Wir wollen den anderen Menschen in Hennigsdorf bewusst machen, dass wir Teil dieser Stadt sind und unter welchen Bedingungen wir hier leben müssen. Wir hoffen auf die Solidarität unserer Mitbürger_innen im Kampf gegen die menschenunwürdige Behandlung, die uns als ihren Nachbar_innen widerfährt.“
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter

Antirademo am 19.3. in Oranienburg

Am 19.03.2011 wird in Oranienburg die traditionelle Antirassismusdemonstration erstmals ohne zivilgesellschaftlichen Mitorganisatoren stattfinden.

Seit 1999 findet jedes Jahr im März eine Antirassismusdemonstration im brandenburgischen Oranienburg statt. In den letzten beiden Jahre mobilisierten sowohl die Zivilgesellschaft Oranienburgs wie auch die Antifagruppe Oranienburg [AGO] zur traditionellen Demo. Dieses Jahr wird die Demonstration allerdings hauptsächlich von der AGO und einigen SympathisantInnen organisiert.
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • Twitter